Konzepte für das Hart- und Weichgewebemanagement

- in Verbindung mit L-PRF

Defizitäre Knochen- und Weichgewebeverhältnisse erfordern unterschiedliche Behandlungskonzepte wie die Verwendung von Knochenersatzmaterialien oder den Einsatz von Barrieremembranen.

Im Rahmen dieser Fortbildung werden Ihnen verschiedene Konzepte zum Einsatz von Biomaterialien vorgestellt und die Verwendung von NovoMatrix® sowie die Herstellung von L-PRF beleuchtet.

  • NovoMatrix® – eine azelluläre dermale Matrix porcinen Ursprungs, die im Bereich der Weichgewebeaugmentation angewendet wird
  • L-PRF – ein Thrombozytenkonzentrat der 2. Generation, das in einem einfachen Chairside-Verfahren aus dem Blut des Patienten gewonnen wird
  • Herstellung von Sticky Bone mit dem porcinen Knochenersatzmaterial MinerOss® XP und L-PRF zur Hartgewebeaugmentation
Die Referenten
Camlog Veranstaltung Referent Zahnarzt Dr. Jan Klenke
Dr. Jan Klenke
Zahnarzt
Camlog Veranstaltung Referent Florian Grathwol
Florian Grathwol
Bereichsleiter Biomaterialien/BioHorizons
Camlog Veranstaltung Referent Michael Schmidts
Michael Schmidts
Vertriebsverantwortung für L-PRF