Gewebeverdickung und Implantation – der neue Standard?

Ein Blick in die Zukunft...

[Translate to Deutsch (Österreich):]
[Translate to Deutsch (Österreich):]

Ihren Patienten wird die Ästhetik des Behandlungsergebnisses immer wichtiger, gleichzeitig möchten sie möglichst wenig Zeit in der Praxis verbringen. Deswegen wurden Techniken zum Management des Hart- und Weichgewebes sowie neue Materialien entwickelt. Sofortversorgungskonzepte werden deshalb vermehrt nachgefragt und angeboten.
Andreas van Orten, M.Sc., M.Sc., vergleicht verschiedene Techniken im Bereich der Rot-Weiß-Ästhetik anhand wissenschaftlicher Studien. Er präsentiert konventionelle chirurgische
Methoden zur Vermehrung der befestigten Gingiva oder zur Rezessionsdeckung unter Verwendung von NovoMatrix®.
Welche Möglichkeiten und Grenzen einer azellulären dermalen Matrix im Vergleich zu Bindegewebetransplantaten existieren? Erleichtern diese Ersatzmaterialien bereits heute Ihre Abläufe im
OP? Wenn ja, wie schnell und effektiv können Sie die Materialien in Ihren Praxisalltag integrieren? All dies beantwortet er Ihnen.
Dr. Jörg-Martin Ruppin beleuchtet Benefits und Risiken bei Sofortimplantationen. Er zeigt anhand klinischer Beispiele die Fallselektion, Planung und Durchführung dieser kombinierten
Techniken. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge mit detailreichen Tipps zur erfolgreichen Umsetzung in der Praxis.

Die Referenten
Camlog Veranstaltung Referent Dr. Joerg-Martin Ruppin
Dr. Jörg-Martin Ruppin
Facharzt für Oralchirurgie, Spezialist für Implantologie (EDA)
CAMLOG Veranstaltung Referent van Orten
Andreas van Orten, M.Sc., M.Sc.
Ihr Camlog Ansprechpartner
Inge Seigerschmidt