COMFOUR® Versorgung – interdisziplinäre Konzepte

Bereits zahnlose Patienten und auch diejenigen, die kurz vor der Zahnlosigkeit stehen, kommen mehrheitlich mit dem Wunsch nach einem festsitzenden implantatgetragenen Zahnersatz in die Praxis. In diesem Kontext wird zunehmend die Möglichkeit der Versorgung auf nur vier Implantaten nachgefragt. Aufgrund der aktiven Werbung für „Feste Zähne an einem Tag auf vier Implantaten“ sind die Patienten mittlerweile für dieses Sofortversorgungskonzept sensibilisiert (sogenanntes All-on-4-Konzept nach Prof. Paulo Maló).

Hier setzt das COMFOUR® System zur Versorgung zahnloser Patienten mit reduzierter Implantatzahl an: Um diesen anatomischen und auch wirtschaftlichen Umständen gerecht zu werden, gibt es das Konzept mit reduzierter Implantatzahl und endständig stark anguliert stehenden Implantaten. Somit können Patienten mit einfacheren Operationen und überschaubaren finanziellen Kosten optimal versorgt werden.

Das COMFOUR® System bietet dem Behandlerteam bestehend aus implantologisch tätigem Zahnarzt, Prothetiker und Zahntechniker verschiedene Lösungsmöglichkeiten. In diesem Vortrag lernen Sie, wie Sie einfach und sicher Fälle mit dem COMFOUR® System prothetisch umsetzen. Der Referent ZTM Andreas Kunz veranschaulicht sämtliche Arbeitsabläufe step by step (aus prothetischer Sicht). Er erläutert – ausgehend von der Ausgangssituation und der nachfolgenden 3D-Planung – das weitere chirurgische/prothetische Prozedere zwischen implantologisch tätigem Zahnarzt, Prothetiker und Zahntechniker. An konkreten Patientenfällen werden Konzeption und Ergebnisse diskutiert und Vorteile erläutert.

Die Referenten
Camlog Veranstaltung Referent Zahntechnikermeister Andreas Kunz
Andreas Kunz
Zahntechnikermeister