Implantatplanungs­kompetenz für Fortgeschrittene

SMOP von Swissmeda in der Anwendung

Moderne Technologien bieten in der Implantologie zahlreiche Möglichkeiten, einfache sowie umfangreiche Versorgungen in einem effizienten Verfahren digital herzustellen. Die virtuelle Implantatplanung ermöglicht prothetisch und ästhetisch orientierte Implantatpositionen. In Kombination mit einer geeigneten CAD-Software können gleichzeitig prothetische Konstruktionen realisiert und neue Therapiekonzepte umgesetzt werden. Die Vorteile liegen in der Vorhersagbarkeit sowie in den zeitoptimierten chirurgisch-prothetischen Arbeitsschritten. In diesem digitalen Arbeitsprozess interagieren alle zahnmedizinischen und -technischen Behandlungsteams, um die bestmögliche Lösung für die Patienten zu erarbeiten. In einem offenen Workflow können Sie selbst bestimmen, wann und auf welche Leistungen Sie extern zugreifen möchten. Dabei können Sie die Arbeitsschritte ganz nach Ihrem Wunsch und den technischen Möglichkeiten definieren.

Dieser zweitägige Workshop richtet sich an alle Spezialisten, die sich für die Implantatplanung interessieren sowie den offenen Workflow mit der SMOP-Planungssoftware und den prothetischen Optionen vertiefen möchten. Ein erfahrener Experte unterstützt Sie in diesen Arbeitsprozessen –
ganz im Sinne einer Kollaboration und Interaktion. Wir freuen uns auf einen diskussionsreichen Kurs mit Ihnen, bei dem wir gerne Ihre Fragen
zum digitalen Workflow beantworten.

Die Referenten
CAMLOG Veranstaltung Referent Zahntechniker Ulf Neveling
Ulf Neveling
Zahntechniker