Für langfristig stabile Knochenverhältnisse

Bio – logisch! Innovative und ganzheitliche Lösungen

[Translate to Deutsch (Österreich):]
[Translate to Deutsch (Österreich):]

Defizitäre Knochenverhältnisse erfordern unterschiedliche Behandlungskonzepte wie die Verwendung von Knochenersatzmaterialien oder den Einsatz von Barrieremembranen. Der Erfolg der Regeneration ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig, darunter systemische Erkrankungen, die chirurgische Behandlung sowie lokale oder postoperative Faktoren.

Das neue PROGRESSIVE-LINE Implantat von CAMLOG eignet sich speziell für Behandlungskonzepte, die eine hohe Primärstabilität erfordern. In weichem Knochen besticht das Implantat durch sein innovatives parallel-konisches Makrodesign mit einem speziellen, tiefeingreifenden Gewinde. Das krestale Verankerungsgewinde bietet zusätzlichen Halt in begrenzten Knochenbrücken, wie sie im Sinusbereich oft auftreten.

Dieser Kurs vermittelt praxisnah die wichtigsten theoretischen Grundlagen, Konzepte und praktischen Techniken der Kieferknochenaugmentation.
Anhand von klinischen Beispielen lernen Sie die Versorgungsmöglichkeiten bei einfachen, fortgeschrittenen und komplexen Fällen kennen. Dabei werden neben Indikationen und Operationstechniken auch die Vielzahl von Knochenersatzmaterialien und Knochentransplantate beleuchtet. Der Referent PD Dr. Gerhard Iglhaut wird Ihnen verschiedene Konzepte und Materialien vorstellen, die eine erfolgreiche Regeneration ermöglichen.

Die Referenten
CAMLOG Veranstaltung Referent Zahnarzt Dr. Gerhard Iglhaut
Dr. Gerhard Iglhaut
Fachzahnarzt für Oralchirurgie