Biologische Konzepte in der Implantologie

Defizitäre Knochenverhältnisse erfordern unterschiedliche
Behandlungskonzepte wie die Verwendung von Knochenersatzmaterialien
oder den Einsatz von Barrieremembranen.
Der Erfolg der Regeneration ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig, darunter systemische Erkrankungen, die chirurgische Behandlung sowie lokale oder postoperative Faktoren. Das neue PROGRESSIVE-LINE Implantat von CAMLOG eignet sich speziell für Behandlungskonzepte, die eine hohe Primärstabilität erfordern. In weichem Knochen besticht das Implantat durch sein innovatives parallel-konisches Makrodesign mit einem speziellen, tiefeingreifenden Gewinde. Das krestale Verankerungsgewinde bietet zusätzlichen Halt in begrenzten Knochenbrücken, wie sie im Sinusbereich oft auftreten.

Die Rot-Weiß-Schnittstelle ist ein sehr empfindlicher Teil der Implantatrestauration. Dieser Vortrag zeigt Ihnen, wie Sie das Emergenzprofil chirurgisch und prothetisch so vorbereiten, dass eine Kopie des Natürlichen möglich wird. Implantathardware, chirurgisches Handling, Regeneration, Wachstumsfaktoren, Zahnscheiben, CAD/CAM-Technologie und keramische Materialien bieten spannende Möglichkeiten für kompromisslose Ergebnisse. Im Fokus ist und bleibt der Patient, der ein nachhaltiges Ergebnis wünscht.

Die Referenten
CAMLOG Veranstaltung Referent Dr. med. dent.  Peter Randelzhofer
Dr. med. dent. Peter Randelzhofer
Implantologe