Alveolen­management Praxisnah

Der Erhalt der Hart- und Weichgewebestrukturen nach einer Zahnextraktion ist eine Voraussetzung für ein langzeitstabiles ästhetisches Resultat der darauffolgenden Implantatversorgung. Um dem physiologischen Verlust von Hart- und Weichgewebe entgegenzuwirken, sollte das primäre Ziel vor allem im Erhalt des Kammvolumens liegen. Das vorausschauende Alveolenmanagement führt zu einer signifikanten Reduktion der Kieferkammatrophie und verringert somit den augmentativen Aufwand in der Zukunft. Dieser Kurs soll selbst implantierenden, aber auch nicht chirurgisch versierten Kollegen und Kolleginnen Wissen und Techniken des Alveolenmanagements vermitteln, um gute Voraussetzungen für die späteren Versorgungen zu schaffen.

Die Referenten
Dr. Dr. Sandra Ketabi
Fachärztin für MKG-Chirurgie, Oralchirugie
Dr. Ali Reza Ketabi, M.Sc.
Master of Science Implantologie, Prothetikspezialist (DGPro)